goldnuggets

Steinhoff Möbel-Sammelklage- Ihr Ansprechpartner Rechtsanwältei Tilp

TILP ist bereits beauftragt, die Sach- und Rechtslage zu prüfen. Hierbei geht TILP auf mögliche Schadensersatzansprüche von privaten Anlegern und Investoren, sowie institutionellen Investoren ein, die in Aktien und anderen Finanzinstrumenten der Steinhoff International Holdings N.V. investiert haben. Hierzu prüft TILP derzeit die veröffentlichen Kapitalmarktinformationen und Konzernkennzahlen.
Nach Abschluss dieser Prüfung werden wir Sie mit einer konkreten Handlungsempfehlung kontaktieren. Um dieses tun zu können, bitten wir Sie sich auf dieser Homepage zu registrieren. Wichtig für Sie: Durch die Registrierung fallen für Sie keine Kosten an.
www.steinhoff-sammelklage.de Weiterlesen…

Rechtsanwalt Tilp: Steinhoff Möbel-die Sammelklage

Die Präsentation der Bilanz wurde deshalb auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Vorstandsvorsitzende Markus Jooste räumte zugleich seinen Posten.
Die Nachricht führte am 06.12.2017 zu einem Kurssturz der Steinhoff-Aktie. Die Aktie brach zeitweise um bis zu 70% ein. Innerhalb eines Tages wurde damit ein Milliardenvermögen vernichtet. Weiterlesen…

IG Lombard und der Chef Peter Stütz. Ein Bericht der ihm gar nicht gefallen wird.-

Immer mehr Anleger lassen derzeit von einem kompetenten Rechtsanwalt im Bank und Kapitalmarktrecht überprüfen, ob sie eine Chance haben das investierte Kapital von ihrem Berater wieder zu bekommen. Verlierer könnten die Anleger sein die Mitglieder der IG Lombard sind, denn die lassen sich von den Mitgliedern des Vorstandes der IG, immer neue Verzögerungs- Nachrichten erzählen. Nun gut, wer zu spät kommt den bestraft das Leben, wie es so schön heißt. Das es so viele Menschen in einer IG gibt die nicht an sich denken, das kennen wir dann auch so nicht, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de. Gestern Abend erreichte uns nun noch eine Mitteilung der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Thomas Pforr aus Bad Salzungen zu diesem Thema. Weiterlesen…

Habona Fonds nur gut um selber Geld zu verdienen für das Unternehmen?

Habona bewirbt ihre Fonds mit einem „einzigartigen Konzept“. Wir haben uns einmal auf die Suche nach dem Einzigartigen gemacht und sind dabei insbesondere auf folgendes gestoßen:

Wenn der aktuelle Fonds 06 sein Investitionsvolumen von 110 Millionen Euro realisieren kann, dann muss der Fonds bei Umsetzung der Investitionsstrategie zunächst einmal die meist unvermeidlichen Anschaffungsnebenkosten wie z.B. Grunderwerbsteuer und Maklerprovision in Höhe von 6,7 Millionen Euro bezahlen. Ferner fallen 9,9 Millionen Euro Fondsnebenkosten an. Das sind insbesondere Eigenkapitalvermittlungsprovisionen sowie Kosten für Marketing, Fondskonzeption, Due Diligence und Akquisition.

Die gesamten Anschaffungsneben- und Fondsnebenkosten summieren sich also auf 16,6 Millionen Euro. Im Verhältnis zum geplanten Eigenkapital von 50 Millionen Euro sind das schon mal rund 33 Prozent! Hinzu kommen die laufenden Kosten der Fondsverwaltung und das Asset Management, die sich über die Fondslaufzeit auf knapp 5,3 Millionen Euro summieren. Ferner sind noch Kosten im Zusammenhang mit dem Verkauf der Fondsimmobilien von rund einer Million Euro eingeplant. Summa summarum fallen also insgesamt Kosten von knapp 23 Millionen Euro an.

Demgegenüber stehen die Ertragsaussichten der Anleger. Läuft alles wie geplant, realisieren die Anleger einen Ertrag inklusive Steuergutschriften von gut 15,5 Millionen Euro.

Zusammengefasst bedeutet das: Die Anleger investieren 50 Millionen Euro und tragen das volle unternehmerische Risiko. Sie realisieren bei prospektgemäßem Verlauf einen Ertrag von gut 15,5 Millionen Euro. Alle anderen Beteiligten verdienen bei diesem Konzept zusammen knapp 23 Millionen Euro – ohne allerdings ein großes wirtschaftliches Risiko zu tragen. Ein Großteil der Honorare wird nämlich weitgehend unabhängig vom wirtschaftlichen Erfolg des Fonds fällig – und das auch schon überwiegend am Anfang der Fondslaufzeit. Die Anleger wissen hingegen erst ganz am Schluss, ob sie wirklich einen Gewinn gemacht haben.

So beschreibt sich das Unternehmen dann auf seiner Webseite gerne selber:

Die Habona Invest GmbH ist ein auf Immobilien spezialisierter Initiator für Alternative Investments mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Management verfügt über eine 30-jährige Expertise in Ankauf, Due Diligence, Finanzierung, Management und Verkauf großer Wohn- und Gewerbeportfolien in ganz Deutschland sowohl im institutionellen als auch im privatwirtschaftlichen Immobiliengeschäft. In Akquisition und Asset Management kann das Management auf einen Track Record mit einem Gesamtvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro verweisen.

Ein dreiköpfiger Beirat mit einer langjährigen Immobilienexpertise unterstützt Habona in den jeweiligen technischen, juristischen und kaufmännischen Spezialgebieten. Ein professionelles Asset Management in allen Phasen der Wertschöpfungskette bis zum optimierten Exit sichert den Werterhalt und die Performance des Portfolios.  Zitat Ende

Was hilft das Alles, wenn die Anleger nix verdienen?

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

EcoverdeTrees.de-Bauminvestments für ausgewählte Kunden

Als ecoVerde Trees GmbH sind wir seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der Projektplanung und Umsetzung von nachhaltigen Energiegewinnungsprojekten tätig. In der Regel wurden diese Projekte von institutioneller Ebene beauftrag und boten privaten Anlegern in Deutschland keine Möglichkeit, sich in diesem Markt zu engagieren.

Nun bieten wir zusätzlich auch Privatpersonen einen lukrativen Zugang zu dem Wachstumsmarkt „Edelholz“. Der Inhaber der ecoVerde Trees GmbH, Ulrich Zemke, ist gelernter Gärtnermeister und geprüfter Wirtschafter und verlor nie seine Vision aus den Augen, neben den bisherigen Projekten wieder zum Ursprung seiner Ausbildung zurück zu kommen. Nach intensiver Planung und Umsetzung bietet die ecoVerde Trees GmbH die Möglichkeit eines nachhaltigen und lukrativen Engements im Edelholzmarkt mit dem die Kunden von der langjährigen Erfahrung zu profitieren.

Der Macher

Ulrich Zemke wurde 1968 in Franken geboren. Er entwickelte seine Leidenschaft für  Pflanzen im elterlichen Gartenbaubetrieb, in dem die Aufzucht von Zier- und Gemüsepflanzen und Baumschulprodukten im Vordergrund stand. In den Jahren 1985  bis 1988 absolvierte er eine Ausbildung als Gärtner in einem namhaften Ausbildungsbetrieb im fränkischen Seeland Gunzenhausen.

Nach dem vorzeitigen Abschluss der Ausbildung zum Gärtner, die er als einer der Jahrgangsbesten im Frühjahr 1988 absolvierte, folgten in den Jahren 1988 bis 2001 verschiedene Praktika in unterschiedlichen Betrieben in Italien, den Niederlanden  und in Norddeutschland.

Im Jahr 2001 besuchte Uli Zemke die Meisterschule in Veitshöchheim an der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau. Der Meistertitel sowie die zeitgleich abgelegte Prüfung zum staatlich geprüften Wirtschafter wurden ihm mit der Note „Sehr gut“ verliehen. In den Folgejahren leitete er den elterlichen Betrieb, der dann im Jahre 2000 verkauft wurde. Im Anschluss war er für verschiedene internationale Betriebe im Bereich Aufzucht und Vertrieb tätig. Sowohl in den Niederlanden als auch in Italien und Kroatien vertiefte er seine Kenntnisse in der Aufzucht von Baumschulpflanzen und Gehölzen. Ab 2004 beschäftigte sich Uli Zemke mit dem Anbau von Pflanzen zur Biomasseerzeugung.

 In diesem Zusammenhang stellte er fest, dass der Import von Palmöl aus Indonesien als Biomasse zur Stromerzeugung eine Umweltsünde darstellt und durch diesen Raubbau die Tropenwälder massiven Schaden nehmen. Es war schnell klar, dass er in Zukunft durch seine Arbeit diesen Raubbau an der Natur verhindern musste. So entstanden die ersten nachhaltigen Projekte zur Erzeugung von Energie aus Biomasse in den europäischen Ländern, vor allem in Italien und Kroatien. Dies war gleichzeitig die Geburtsstunde für die Idee der ecoVerde Trees GmbH.

www.ecoverdetrees.de

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Trading- ist das was für Kleinanleger?

Die meisten stellen sich unter einem Aktionär einen Mann im gereiften Alter vor. Dieser trägt in der Fantasie edle Anzüge, fährt ein dickes Auto und raucht unentwegt teure Zigarren. Natürlich gibt es solche Menschen, aber der Großteil der Aktionäre ist bodenständig und verhält sich völlig unauffällig. Sie haben ihren Traum von Wohlstand und finanzieller Sicherheit an der Börse verwirklicht. Und damit einfache Bürger auch an den Gewinnen im Börsenhandel, auch Trading genannt, teilhaben können, erklärt dieser kleine Artikel die ersten Schritte. Dabei wird in erster Linie der Handel mit Aktien beleuchtet, weil diese Anlageform auch für Einsteiger sinnvoll und gewinnträchtig ist. Weiterlesen…

Leipziger Kindertafel will Kinder gerne Kinder-Weihnachtswünsche erfüllen

Weihnachten steht nun bald vor der Tür, wobei vor der Tür steht ja Weihnachten eigentlich schon, denn heute haben wir ja den ersten Advent. Es beginnt die Weihnachtszeit, die Zeit der Vorfreude, hier natürlich vor allem die Vorfreude der Kinder. Genau um die Weihnachtswünsche geht es uns hier bei diesem Artikel. Weiterlesen…

Norbert Ketterer:Der Immobilienmarkt in Stuttgart

In Stuttgart läuft die Wirtschaft rund. Vollbeschäftigung und ein guter Mix an Großunternehmen wie Daimler, Bosch, Porsche und Mittelständlern sowie Hochschulen, Forschungsinstitute, aber auch Unternehmen der Kreativwirtschaft sichern den Wohlstand der Schwabenmetropole. Das hat allerdings Auswirkungen auf die Kaufpreisentwicklung für Immobilien generell sowie die Mietpreisentwicklung im Großraum Stuttgart. So gehört Stuttgart nach einem Gutachten des Zentralen Immobilien Auschusses ZIA zu den deutschen Top-7-Städten, was die Preisentwicklung bei Eigentumswohnungen betrifft – entsprechende Objekte wurden in den letzten beiden Jahren im Schnitt um über 20 Prozent teurer angeboten als in den Vorjahren. Damit setzt sich die BaWü-Landeshauptstadt vor Berlin (14,4 %) und München (12,9 %). Weiterlesen…

Diamanten als Vermögensabsicherung statt Gold

Es gibt eine weitere Sachwertanlage, eine die in den letzten 10 Jahren einen wahren Hype erlebt- die Immobilie. Nur, eine Immobilie kann und will sich nicht jeder leisten. Mit dem Erwerb einer Immobilie ist meistens dann eine langjährige Verschuldung des Käufers verbunden, auch genau diese Verschuldung wollen dann viele Bürger nicht. Hinzu kommt noch, das die Preise im Immobilienbereich derzeit völlig überzogen sind, wohl eher eine Preiskorrektur nach Unten zu befürchten ist, als ein weiterer Preisanstieg nach Oben. Weiterlesen…

CURREXX versteht sich als Edelstein-Supplier der neuen Generation

Das Tor zu einer neuen Welt – zu einer Welt ungeahnter physischer Realinvestitionen, basierend auf intelligenten Konzepten rund um das Thema Edelsteine.

Wir sind darauf spezialisiert Farbedelsteine und Diamanten in den besten Qualitäten und Varietän zu importieren, diese für Sie unter höchsten Sicherheitsstandards in intelligenten Basketlösungen zu bündeln und Ihnen so das Tor zu einer neuen Investmentgeneration zu öffnen.

Wir verfügen über ein fundiertes Netzwerk zu Minenbetreibern, Edelsteinschleifereien und den großen Handelsplattformen internationaler Akteure. Unser intelligentes Basketkonzept ist das Tor zu einer Investmentklasse, die für Sie bisher nicht greifbar war. Currexx ist Ihr ganz persönlicher Edelsteinhändler mit der Garantie für höchste Ansprüche.

INVESTITIONSSTRATEGIE

Mit Edelsteinen können Sie sich ein Vermögen aufbauen –
und dieses gleichzeitig auch sichern!

Erfahren Sie von unseren Experten alles über die Vorteile des Edelsteinkaufs und weswegen Sie gerade diese wertvollen Steine in Ihr Portfolio aufnehmen sollten!

EDELSTEINSTANDARD versus GOLDSTANDARD

Warum edle Steine und kein Gold?
Lassen Sie sich von unseren Experten die edelsteinbasierende Wertsicherung näherbringen und lernen Sie den Edelsteinbasket kennen und verstehen.

ZERTIFIKATE

Machen Sie sich ein Bild von Gemrock Laboratories, unserem unabhängigen Partner im Bereich gemmologische Gutachten und verschaffen Sie sich einen Eindruck von den Zertifikaten zur Testierung und Evaluierung von Qualität, Echtheit und Wert der edlen Steine.

ZOLLFREI-LAGERUNG

Seien Sie (sich) sicher!

Die Edelsteine werden in Hochsicherheitstresoren durch eidgenössische OZL Zollfreilager aufbewahrt!

EDELSTEINE

Sie sind Symbol für Schönheit, Seltenheit und Beständigkeit!
Wir gewähren Ihnen hier einen Einblick in die makellose und bezaubernde Welt der edelsten Farbsteine.

RUBIN – König der Farbedelsteine

Ebenso wie der Saphir, ist der Rubin eine Korund-Varietät und somit das zweit härteste Mineral der Welt. Völlig reine Exemplare erzielen absolute Höchstpreise, die sogar weit über jenen von vergleichbaren Diamanten liegen. Rubine in hohen Qualitäten sind eine wahre Rarität und wer das Glück hat einen zu besitzen wird ihn nicht so schnell verkaufen. Somit haben Rubine perfekte Eigenschaften zum Kauf. Aktuell liegen die besten Rubin-Vorkommen in Burma (Myanmar), gefolgt von Mosambik, Madagaskar sowie Thailand.

GESAMTKONZEPT

Unser konsistentes Gesamtkonzept hat für Sie alle nötigen Grundlagen gelöst.

ECHTHEITSZERTIFIKATE

Sie erhalten Zertifikate der im Basket enthaltenen Edelsteine.Sehen Sie sich ein Musterzertifikat an und besuchen Sie die Webpräsenz des Edelsteinprüflabors Gemrock Laboratories!

WERTGUTACHTEN

durch unabhängige, geprüfte Edelsteingutachter. Sehen Sie sich ein Mustergutachten an und erfahren Sie mehr zu Ausbildung und DPL!

TREUHANDKONZEPT

Besuchen Sie die Webpräsenz der Treuhandgesellschaft und sehen Sie den Treuhandvertrag ein

HOCHSICHERHEITSVERWAHRUNG

im Swiss OZL Zollfreiheitslager. Erfahren Sie mehr über die Einlagerung und besuchen Sie die Webseite des OTC!

PRESSEKONTAKT

CURREXX TRADING AG
Pressestelle

Bellerievstaße 11
8008 Schweiz

Website: currexx-world.com
E-Mail : hq@currexx-world.com
Telefon: 0